Come Together
Neues Layout und allerlei Kurioses

[Listening to] Nancy Sinatra » Bang Bang (My Baby Shot Me Down)

 Seasons came and changed the time
When I grew up, I called him mine
He would always laugh and say
Remember when we used to play

Bang bang
I shot you down, bang bang
You hit the ground , bang bang
That awful sound, bang bang
I used to shoot you down


[Mood] exhausted



Guten Abend sehr verehrte Damen und Herren,

herzlich willkommen zu den Tagesthemen ... nicht. Die aufmerksamen Beobachter werden es schon entdeckt haben: mein Blog hat ein neues Layout. Diesmal musste Sophia Bush dran glauben, der Text stammt aus Nancy Sinatras „Bang Bang (My Baby Shot Me Down)“, einer meiner absoluten Lieblings-Oldies. Feedback zum Layout ist immer gern gesehen.

Mein Leben ist wie ein Comic, ich sag es immer wieder. Nein, das ist jetzt nicht so gemeint, dass hinter rennenden Menschen eine Staubwolke auftaucht und sich ständig die Leute in meinem Umfeld gegenseitig mit einem Hammer auf den Kopf eindreschen. Vielmehr bekomm ich das Gefühl aus einem ganz anderen Grund, nämlich wenn solche Situationen wie heute morgen schon wieder vorfallen.

 

Muttern liest beim Frühstück in der Zeitung die Kleinanzeigen. Nichts ungewöhnliches soweit. Dann entdeckt sie eine Anzeige, in der Weihnachtsgänse angeboten werden – lebendig oder geschlachtet. Mein erster Gedanke war, wer sich bitte ne lebende Weihnachtsgans kauft. Ja, ich bin Fleischfresser, aber ... wenn meine Eltern das bringen würden, wär ich am Weihnachtsabend wohl doch auch Vegetarier. Na ja, whatever. Weiter im Text. Mein Dad war draußen, Holz holen um den Kamin anzuwerfen, kommt rein und mein Muttertier erzählt ihm von der Anzeige ... was fällt meinem Erzeuger dazu ein? „Was steht in Amerika immer auf den Fahndungsplakaten? Wanted – dead or alive“. Um es mit Florian Schroeder zu sagen: ist das Prinzip jetzt verstanden?! Ist jetzt jedem klar, wieso mir zu allem immer nur Mist einfällt?


 
Na ja, wie auch immer. Der Grund für meine Vollklatsche ist gefunden, damit kann ich leben. Muss ich wohl, es sei denn ich werf mich hintern Zug ... oder so ähnlich.

Ich hab bei meinem letzten Post hier eine – verhältnismäßig – große Sache vergessen zu erwähnen, wenn man es von der Warte meines kleinen bescheidenen Lebens sieht. Seit neuestem darf ich die Kleinfeldmannschaft der TA Burgrieden trainieren. Ja, ihr habt richtig gelesen. Pati goes Trainerin. Jetzt schon zwei Mal, nächste Woche hat der eigentliche Trainer zwar wieder Zeit, aber ich soll ihm helfen ... das Prinzip hab ich zwar noch nicht verstanden, aber gut. War aber auch geil, als mich Marcel, der eigentliche Trainer, vor zwei Wochen angerufen hat ... meinte noch so „letzte Woche warens drei Kinder“. Wie viele waren es dann, als ich mein Debüt als Drill-Instructor (na ja, mehr oder weniger) gegeben hab? Sieben Stück. Na herzlichen Dank auch. Abgesehen davon, dass ich den kleinen Teufelsbraten wohl viel zu viel durchgehen lasse und meine Nerven dementsprechend im Eimer sind, nachdem ich den Haufen anderthalb Stunden um mich hatte, läufts aber eigentlich ganz gut. Ich bin wohl einfach keine Respektsperson in ihren Augen *sfz* Oder wie soll ich es mir sonst erklären, dass sie meinen, mir auf der Nase rumtanzen zu können? Und die Zickereien a la „Ich kann des scho, ich muss des nemme trainieren!“ sind leider Gottes auch nicht so leicht abzustellen, wie ich das gerne hätte. N paar Bälle zu Demonstrationszwecken um die Ohren schießen bringt iwie auch nicht mehr so viel, wie noch zu meinen Zeiten. Irgendwann hats mir letzten Freitag gereicht und ich hab die Kiddies, die meinten nur Müll bauen zu müssen, immer wieder mal ne Runde in der Halle laufen lassen. Hat geholfen ... für etwa fünf Minuten. Danach gings wieder von vorne los. Zwischendurch mal nen Schrei raus zu lassen hatte etwa den gleichen Effekt. Definitiv keine Respektsperson. Aber, was durfte ich mir am Schluss anhören? „Beim Alex machts viel mehr Spaß!“ Alex ist einer unserer Junioren, der den Chaotenhaufen wohl auch schon mal trainiert hat. Und aus den Erzählungen von den Zwergen schließ ich, dass der ihnen noch viel mehr durchgehen lässt als ich. Kein Wunder machts denen da mehr Spaß, wenn der sich noch weniger durchsetzen kann als ich. Aber ... was schließe ich daraus? Ich werde also doch alt. So ein Dreck >.< Hat mal jemand einen Rentenantrag für mich? Wie auch immer ... mal sehen, was das nächsten Freitag wird, wenn wir das Training zu zweit schmeißen ... ein Katastrophenbericht folgt an gleicher Stelle.

Das war es dann mal wieder von meiner Seite.


So long,

Pati

 

8.12.08 01:03
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de