Come Together
My hours are slumberless

 

[Listening to] Sarah McLachlan » Gloomy Sunday / Miklós Sebő » Szomorú vasárnap (hungarian original)

 Not where the black coach of sorrow has taken you
Angels have no thought of ever returning you
Would they be angry if I thought of joining you
Gloomy Sunday

[Mood]

 

 

Juten Tach allerseits,


die erste Klausur hab ich überlebt. One down, two to go, wie es so schön heißt. Gibt’s dafür eigentlich ne deutsche Entsprechung? Mir fällt zumindest grade irgendwie keine ein. Na ja, was solls, ist ja auch nicht weiter tragisch, wenn ihr mich fragt.

Was allerdings tragisch ist (zumindest von meiner Warte aus), ist die Tatsache, dass bei mir wohl eine derbe Grippe im Anmarsch ist. Und warum? Weil ich so blöd war, am B-Day meiner Mum nicht wie sonst immer sonntags wieder Richtung Heimat (also Stuttgart) zu fahren, sondern weil ich erst Montag wieder aufgebrochen bin (das hier entsteht auch grade im Zug, denn mal ehrlich, was kann man denn bitte sonst sinnvolles in der Zeit anstellen?). Denn aufm B-Day meiner Mutter wurde halt mehr gehustet als beim Asthmatikerkongress. Als alle Gäste weg waren, hat sich meine Mutter auch noch n paar mal das Essen durch den Kopf gehen lassen. Den gleichen Reflex hatte ich auch, aber ich hab die ganze Nacht mit folgendem Gedanken wach gelegen: „Nein, ich kotze jetzt nicht!“ Gosh, ich seh aus wie die Gestalten aus Dawn of the Dead, was nicht grade vorteilhaft ist, so viel ist sicher. Wenn ich wirklich krank werd und die Klausuren deshalb nicht schreiben kann, dann ist Polen allerdings offen, so viel steht fest. Denn ich hatte ganz sicher kein gesteigertes Bedürfnis, zwei Tage von der verf***ten Linguistik-Klausur nen Abend damit zu verbringen, mir irgendwelche Geschichten anzuhören, anstatt zu lernen, damit ich vielleicht zumindest ne kleine Chance hab, nicht zu der Durchfallquote von 60% zu gehören. Das ist doch auch mal derbst ermutigend, oder? Vor allem wenn man das gleich am Anfang vom Semester gesagt kriegt.

Ich hab gestern Abend einen einzigen guten Witz gehört ... innerhalb von sechs Stunden. Traurige Bilanz, oder seh ich das falsch? Na ja, aber der war wirklich in Ordnung, oder aber ich vom Sekt zu knülle, um zu merken, dass der eigentlich grottig war.

 

Jogi Löw organisiert die Nationalmannschaft neu. In den Sturm stellt er zwei Juden – klar, die dürfen nicht verfolgt werden. Ins Mittelfeld kommen ein Chinese, ein Indianer und ein Schwarzer – die bringen Farbe ins Spiel. In die Abwehr kommen Schwule, um den Druck von hinten zu erhöhen. Und ins Tor stellt er eine Nonne. Macht Sinn, die hat seit 30 Jahren keinen mehr reingelassen.

 

Joa, ich denke mal, damit dürften so ziemlich alle Randgruppen der Gesellschaft beleidigt sein, oder? XD Also ich find ihn trotzdem gut *lol* Aber ich lauf ja auch neben der Spur, also daher ... na ja, wie auch immer. Ich werd jetzt mal versuchen, im Zug n bissl Linguistik zu lernen, in der Hoffnung, dass ich überhaupt was davon in meine Birne reinkrieg.


Bis die Tage,


Pati

 

 

 

9.2.09 21:59
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de